English information


Einlagensicherung der privaten Bausparkassen

Die Sicherung der Einlagen bei den privaten Bausparkassen wird durch verschiedene Einrichtungen gewährleistet. Grundsätzlich gilt, dass Bauspareinlagen privater Anleger, d. h. Guthaben auf Bausparverträgen, bei allen privaten Bausparkassen einschließlich Zinsen in unbegrenzter Höhe gesichert sind.

Die Zuordnung der Bausparkassen zu den einzelnen Sicherungseinrichtungen ergibt sich aus der nachfolgenden Tabelle:

Bausparkasse Gesetzliche Sicherung durch Zusätzliche Sicherung durch
Aachener Bausparkasse AG Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.
ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.
Bausparkasse Mainz AG Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.
BHW Bausparkasse AG Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.
BSQ Bauspar AG Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.
Debeka Bausparkasse AG Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.
Deutsche Bank Bauspar AG Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG
Deutsche Bausparkasse
Badenia AG
Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.
Deutscher Ring
Bausparkasse AG
Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.
Bausparkasse
Schwäbisch Hall AG
Sicherung der Einlagen durch die "Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Volks- und Raiffeisenbanken"
SIGNAL IDUNA Bauspar AG Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.
Wüstenrot Bausparkasse AG Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Bausparkassen-Einlagen- sicherungsfonds e.V.

To top


Die Sicherung der Einlagen gestaltet sich dabei wie folgt:

Grundsätzlich unterliegen alle privaten Bausparkassen der gesetzlich vorgesehenen Sicherung. Durch die "Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH" (Burgstr. 28, 10178 Berlin; www.edb-banken.de)  werden dabei – eine Ausnahme gilt nur für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG – pro Anleger und Bausparkasse 100.000 Euro abgesichert.

Zudem kommen bei den privaten Bausparkassen freiwillige Sicherungsformen zur Anwendung, die eine Absicherung über den gesetzlichen Mindestrahmen hinaus gewährleisten:

  • Durch den „Bausparkassen-Einlagensicherungsfonds e. V.“ (Klingelhöferstr. 4, 10785 Berlin), werden die Bauspareinlagen privater Anleger (Privatpersonen, Personengesellschaften, eingetragene Vereine, Stiftungen, Wohnungseigentümergemeinschaften) und kleiner Kapitalgesellschaften einschließlich Zinsen in unbegrenzter Höhe sowie die sonstigen Einlagen (wie z. B. Festgelder) einschließlich Zinsen bis zum Höchstbetrag von insgesamt 250.000 Euro pro Anleger gesichert. Nicht gesichert sind die Einlagen von Kreditinstituten und Finanzdienst-leistungsinstituten, Kapitalanlagegesellschaften und mittleren und großen Kapitalgesellschaften. Für Bauspareinlagen der öffentlichen Hand bestehen Sonderregelungen.
  • Die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG hat sich für den Fall der Feststellung des Entschädigungsfalls bis auf weiteres gegenüber der Deutsche Bank Bauspar AG verpflichtet, für deren Pflicht zur Rückzahlung von Bauspareinlagen an die Bausparer einzustehen, soweit diese Bauspareinlagen nicht der gesetzlichen oder einer anderweitigen anerkannten Sicherungsein-richtung unterfallen. Die Verpflichtung umfasst auch den Anspruch auf Erstattung von Zinsen.
  • Die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG gewährleistet die umfassende Sicherung der Einlagen ihrer Kunden einschließlich Zinsen über die Institutssicherung durch die „Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Volks- und Raiffeisenbanken“ (c/o BVR, Heussallee 5, 53113 Bonn; www.bvr.de/SE).

Für weitergehende Auskünfte zur Sicherung der Einlagen stehen Ihnen die genannten Einrichtungen gerne zur Verfügung.

Top-News

Top-Finanzierungsgruppen im privaten Wohnungsbau - Rund 194 Milliarden Euro wurden im Jahr 2015 zur... [ mehr... ]

Sommerumfrage 2016 des Verbandes der Privaten Bauparkassen: Unsicherheit der Sparer wächst – Zehnder warnt vor möglichen politischen Folgen der Nullzinspolitik – - Die Unsicherheit der Sparer wächst. Gleich drei der... [ mehr... ]

Aktuelles Thema

Bausparen in der Niedrigzinsphase

Bausparen lohnt sich auch in der Niedrigzinsphase. Warum?

Hier erfahren Sie mehr.

 

Seite drucken | Sitemap | Impressum 

©2008-2016- Alle Rechte vorbehalten