English information


Aufgaben des Verbandes

Der Verband der Privaten Bausparkassen e.V. besteht seit 1948. Er vertritt zur Zeit 12 Unternehmen und damit alle privaten Bausparkassen in Deutschland.

Seit dieser Zeit begleitet und prägt der Verband mit seiner Arbeit das deutsche Bausparwesen. Am Aufbau des Bausparens in den neuen Bundesländern hatte er wesentlichen Anteil. Mit dem Zusammenwachsen Europas und dem zunehmenden Interesse anderer Länder am deutschen Bausparmodell hat sich die internationale Tätigkeit des Verbandes laufend verstärkt. Davon profitiert auch das deutsche Bausparwesen.

Der Verband der Privaten Bausparkassen hat seinen Sitz in Berlin. Organe sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

Aufgaben

Wichtigste Aufgabe des Verbandes ist es, gemeinsame Interessen seiner Mitglieder zu fördern und insbesondere bei den Aufsichtsbehörden, Regierungsstellen und gegenüber Dritten zu vertreten. Bei seiner Arbeit hat der Verband nicht zuletzt die Belange von über 16 Millionen Bausparern im Auge, die Kunden der Mitgliedsunternehmen sind. Er ist für die Bausparer Ansprechpartner und "Informationsbörse" in allen Fragen rund ums Bausparen. 

Gebündelte Fach- und Sachkompetenz

Der Verband der Privaten Bausparkassen bringt seine Fach- und Sachkompetenz in die Zusammenarbeit mit der staatlichen Exekutive und Legislative ein, unterbreitet Vorschläge und erarbeitet Gutachten. Darüber hinaus pflegt der Verband den Austausch von wirtschaftlichen und bauspartechnischen Informationen unter den Mitgliedern.

Der Verband versteht sich als ein Zentrum, in dem Wissen und Erfahrungen der Mitgliederunternehmen sowie die Ergebnisse eigener Recherchen und von Auftragsuntersuchungen zusammenfließen. Einen wichtigen Beitrag für die Vorbereitung von Entscheidungen und Stellungnahmen leisten Arbeitsausschüsse für einzelne Fachbereiche. Nutzung und Auswertung dieses Know-how stehen in engem Bezug zur aktuellen Entwicklung des Marktes sowie der wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen.

Der Verband ist Mitglied in der Europäischen Bausparkassenvereinigung (EuBV) und in der International Union for Housing Finance (IUHF).

Die Domus Verlags- und Servicegesellschaft unterstützt die Arbeit des Verbandes als Tochtergesellschaft mit einem umfangreichen Verlagsprogramm rund ums Bauen, Wohnen und Finanzieren. Außerdem erbringt sie IT-Dienstleistungen für den Verband.

Top-News

Verband der Privaten Bausparkassen mit neuer Führung - Hertweck übernimmt von Zehnder das Amt des... [ mehr... ]

Jungakademiker erhalten Wissenschaftspreis - Berlin: Alle zwei Jahre verleiht der Verband der... [ mehr... ]

Aktuelles Thema

Bausparen in der Niedrigzinsphase

Bausparen lohnt sich auch in der Niedrigzinsphase. Warum?

Hier erfahren Sie mehr.

 

Seite drucken | Sitemap | Impressum | Datenschutz