English information


Exportschlager

Seit 1990 haben die deutschen Bausparkassen auch die Möglichkeit, ihre Kunden in die Mitgliedsstaaten der EU sowie in die Schweiz und nach Norwegen zu begleiten.

Das Bausparen hat sich als Exportschlager erwiesen. Insbesondere für Bevölkerungsgruppen mit niedrigen bis mittleren Einkommen stellt es oft die einzige Möglichkeit dar, ein Darlehen für ein eigenes Heim zu erhalten. Außerdem eignet sich das Bausparen besonders gut für die Finanzierung von Modernisierungen und Renovierungen.

Beides war und ist immer noch vor allem in den osteuropäischen Staaten von großer Bedeutung.
 
Bausparkassengesetze existieren heute in

•    Österreich (seit 1925),
•    der Slowakei (seit 1992),
•    Tschechien (seit 1993),
•    Ungarn (seit 1997),
•    Kroatien (seit 1998),
•    Kasachstan (seit 2003) und
•    Rumänien (seit 2004).

Bausparen wird darüber hinaus ohne ein Bausparkassengesetz seit längerem in

•    Frankreich,
•    Luxemburg,
•    Belgien und
•    China (seit 2004)

betrieben.

Aktuelles Thema

Wohnungspolitik aktuell

Bezahlbaren Wohnraum schaffen – Worauf es jetzt ankommt
Hier erfahren Sie mehr.

 

Bausparen in der Niedrigzinsphase

Bausparen lohnt sich auch in der Niedrigzinsphase. Warum?

Hier erfahren Sie mehr.

 

Seite drucken | Sitemap | Impressum | Datenschutz