English information


Wissenschaftspreis

Seit 1982 lobt der Verband der Privaten Bausparkassen seinen Wissenschaftspreis – den Werner Lehmann-Preis – zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus. Eingereicht werden können Habilitationen, Dissertationen, Diplom- und Masterarbeiten aus den Themenbereichen Wohnen, Bauen und Finanzieren.

Der Preis ist mit insgesamt 18.500 € dotiert. Zusätzlich erhält die wissenschaftliche Institution (Institut, Lehrstuhl, etc.), bei der die mit den drei ersten Preisen ausgezeichneten Arbeiten angefertigt wurden, denselben Betrag wie die Preisträgerin/der Preisträger zur Förderung ihrer weiteren Forschungen.

Detaillierte Informationen zum Wissenschaftspreis und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Einen Katalog mit Themenbeispielen finden Sie hier.

Preisträger des 12. Wissenschaftspreises

Auf dem Foto v.l.n.r. Dr. Sebastian Johann, Dr. Steffen Kirsch, Emily L. Sura, Andreas J. Zehnder, Vinzenz Stamm

Der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Privaten Bausparkassen,
Andreas J. Zehnder, ehrte am 23. April 2018 im Rahmen einer Veranstaltung des Verbandes in Berlin die Preisträger des
12. Wissenschaftspreises.

Die Namen der Preisträger sowie Kurzfassungen der ausgezeichneten Arbeiten finden Sie hier.

Top-News

Sommerumfrage 2018 zum Sparverhalten der Deutschen - Immobilienpreise „Stimmungskiller“ für Sparmotiv Wohneigentum - Steigende Immobilienpreise sorgen weiterhin für ein... [ mehr... ]

Verband der Privaten Bausparkassen mit neuer Führung - Hertweck übernimmt von Zehnder das Amt des... [ mehr... ]

Aktuelles Thema

Bausparen in der Niedrigzinsphase

Bausparen lohnt sich auch in der Niedrigzinsphase. Warum?

Hier erfahren Sie mehr.

 

Seite drucken | Sitemap | Impressum | Datenschutz